contentmaker/standard/text.tpl | standard

Ein Glossar über die Leistungen des Stuckateurhandwerks

Das Stuckateurhandwerk ist der kompetente Ansprechpartner für Ausbau und Fassade. Das weitgefächerte Leistungsspektrum der Unternehmen umfasst die folgenden Bereiche:

contentmaker/standard/image/text.tpl | standard

Innenausbau

cutout of cut_out_asset_2192.jpg

Der Gestaltung von Gebäude-Innenräumen gehört zu den klassischen Arbeitsgebieten des Stuckateurs. Hierbei spielt unter anderem die Ausgestaltung der Wände, z. B. durch den Einsatz von Innenputzen, eine wichtige Rolle. Die schnelle und flexible Trockenbauweise ermöglicht individuelle Raumgestaltung durch zusätzliche Wände, gliedernde Elemente oder abgehängte Decken. Zusätzlich sorgt der Stuckateur dafür, dass alle Anforderungen des Brand- und Schallschutzes erfüllt werden.

contentmaker/standard/editor.tpl | standard

Dachausbau

Bei der Schaffung von neuem Wohnraum unterm Dach, z. B. als Kinderzimmer, Arbeitszimmer, Bad oder Schlafzimmer, stehen Stuckateurbetriebe Bauherren mit Rat und Tat zur Seite. Vor dem Baubeginn gilt es zunächst, viele Fragen z. B. hinsichtlich des Dachzustands, der Tragfähigkeit des Bodens oder des zukünftigen Treppenzugangs zu prüfen. Nach der Planungsphase kümmert sich der Stuckateur um eine zügige Bauabwicklung und übernimmt die Abstimmung mit den am Bau beteiligten Unternehmen.

contentmaker/standard/image/text.tpl | standard

Trockenbau

cutout of cut_out_asset_2190.jpg

Der Trockenbau ermöglicht eine fast unbegrenzte Vielfalt in Gestaltung und Design von Innenräumen. Mit vorgefertigten Wandelementen, Platten und Befestigungsmaterialien werden Trennwände mit Türen und oft mit allen Installationen errichtet sowie Decken abgehängt. Der Stuckateur ist Komplettanbieter für den trockenen Innenausbau sowohl im Neubau als auch im Rahmen von Umbau- und Modernisierungsmaßnahmen.

contentmaker/standard/editor.tpl | standard

Innenputz

Der Einsatz von Innenputzen bietet eine besondere Möglichkeit zur nuancierten Individualisierung von Räumen. In Kombination mit einer entsprechenden Beleuchtung wirken Innenputze edel, machen Wände lebendig und bringen Atmosphäre in einen Raum. Die Auswahl eines geeigneten Putzes orientiert sich an der Raumnutzung. So sind im Treppenhaus eingesetzte Putze sowohl optisch attraktiv als auch strapazierfähig. Im Badezimmer verschönert der Putz nicht nur die Wände, sondern sorgt auch für das Aufnehmen von Wasserdampf. Stuckateurbetriebe beraten Bauherren ausführlich über Gestaltungsmöglichkeiten, Strukturtechniken und Farbwahl.

contentmaker/standard/image/text.tpl | standard

Stuck

cutout of cut_out_asset_2156.jpg

Dem Stuckateur steht eine breite Vielfalt von Stuckelementen zur Decken- und Wandgestaltung zur Verfügung. So geben abgehängte Decken mit Stuckprofilen oder Dekorplatten Räumen eine individuelle Note. Im Privathaus sind Stuck und Putz Ausdruck gepflegter Wohnlichkeit, in öffentlichen Gebäuden erfüllen sie den Anspruch funktionaler Repräsentation. Neben den vielfältigen dekorativen Möglichkeiten bietet das Material Gips auch die Vorteile eines verbesserten Brandschutzes sowie einer Feuchtigkeitsregulierung. Im Bereich der Denkmalpflege werden traditionelle Stuck- und Putztechniken verbreitet eingesetzt.

contentmaker/standard/editor.tpl | standard

Außenputz

Die Fassade ist die Visitenkarte des Hauses. Eine fachgerechte Beratung durch den Stuckateur zu Form und Farbe hilft den besonderen Stil eines Gebäudes zu finden. Die vielen verschiedenen Strukturputze bieten nahezu unerschöpfliche Möglichkeiten für eine individuelle Fassadengestaltung. Dazu gehören Edelputze und Edelkratzputze auf mineralischer Basis, Kunstharzputze mit feiner und grober Körnung in vielen Farben und Ausführungen, Effektputze mit Marmor, gefärbtem Splitt, Quarz oder Kiesel. Die Beratung durch den Stuckateur-Fachbetrieb ist sehr wichtig, z. B. bei der Auswahl der richtigen Materialien und Komponenten.

contentmaker/standard/image/text.tpl | standard

Fassadenbau

cutout of cut_out_asset_2169.jpg

Verputzte Hausfassaden haben sich seit vielen Jahren bewährt. Dabei ist es nicht nur eine Frage der Optik, sein Haus durch Putz zu verschönern, sondern die Putzschicht erfüllt für die Fassade auch eine wichtige Schutzfunktion, z. B. gegen Schlagregen, Stöße, Schmutz oder Feuer. Experte in allen Fragen der Putzverarbeitung und -auswahl ist der Stuckateur. Er bestimmt die hausspezifischen Anforderungen und berät ausführlich bei der Gestaltung.

contentmaker/standard/editor.tpl | standard

Gerüstbau

Für Arbeiten an Gebäudefassaden, aber auch in hohen Innenräumen setzen Stuckateure Gerüstsysteme nach dem Baukastenprinzip ein. Rohre aus Stahl und Aluminium bilden die Grundeinheit. Sie sind so sorgfältig berechnet und gefertigt, dass alle Forderungen nach Tragfähigkeit und Standfestigkeit erfüllt werden. Auch heute noch ist es eine kunstvolle Arbeit, einen Turm bis zur Spitze oder einen ganzen Kirchenraum einzurüsten.

contentmaker/standard/editor.tpl | standard

Modernisierung, Renovierung, Sanierung

Schutz und Erhaltung der Bausubstanz sind wichtige Aufgaben für den Stuckateur. Denn Altbauten, die in ihrem Inneren den Ansprüchen des modernen Wohnkomforts angepasst werden, haben einen hohen Wohnwert. Mit Hilfe eines modernen Dämmsystems werden ältere Gebäude energetisch aufgerüstet. Gipskartonplatten in Verbindung mit Mineralfaserdämmplatten sorgen für einen verbesserten Schallschutz. Hinzu kommen die vielfältigen Möglichkeiten, welche die moderne Trockenbauweise bietet. Die Raumaufteilung kann verändert, Decken können abgehängt werden.

contentmaker/standard/image/text.tpl | standard

Restaurierung, Denkmalpflege

cutout of cut_out_asset_2159.jpg

Der Stuckateur ist gefragter Fachmann, wenn es um die Erhaltung historischer Bausubstanz geht. Umfassende Restaurierungsmaßnahmen an Decken und Wänden gehören zu seinem Aufgabengebiet. Hierbei wendet er unter anderem traditionelle Putz- und Stucktechniken an. Die Arbeit an Stuckdecken, abgehängten Decken, Stuckornamenten und -figuren wird mit größter Sorgfalt umgesetzt. Auf diese Weise erstrahlen denkmalgeschützte Bauwerke wie z. B. Kirchen, fürstliche Residenzen, Rats- und Bürgerhäuser wieder in neuem Glanz.

contentmaker/standard/editor.tpl | standard

Wärmeschutz

Teure Wärme einsperren und die Kälte aussperren ist die Devise bei der Wärmedämmung von Fassaden. Sowohl im Neu- als auch im Altbau sorgen Stuckateure dafür, dass alle Anforderungen des Wärmeschutzes erfüllt werden. Durch geeignete Wärmedämmmaßnahmen kann eine deutliche Senkung des Heizenergiebedarfs erreicht werden. Eine große Rolle spielen Wärmedämm-Verbundsysteme, die den Energieverbrauch im Gebäude und damit den Schadstoffausstoß erheblich reduzieren.

contentmaker/standard/editor.tpl | standard

Brandschutz

Der Brandschutz in Gebäuden ist unverzichtbar wichtig für die Sicherheit der Bewohner. Nicht ohne Grund gibt das Baurecht Regeln für den Brandschutz besonders bei öffentlichen Gebäuden streng vor. Aber auch im privaten Haus- und Wohnungsbau ist ein effizienter Brandschutz unverzichtbar. Durch die richtige Auswahl von Materialien und Konstruktionen sorgt der Stuckateur dafür, dass Schaden für Leib und Leben abgewendet und die unkontrollierte Ausbreitung eines Feuers verhindert wird. So wird z. B. im Trockenbau durch den Einbau von Wand- und Deckensystemen mit hoher Feuerwiderstandsklasse ein zuverlässiger Brandschutz erreicht.

contentmaker/standard/image/text.tpl | standard

Schallschutz

cutout of cut_out_asset_2204.jpg

Durch geeignete Schallschutzmaßnahmen im Gebäude sorgt der Stuckateur dafür, dass die Wohnqualität nicht durch störende Innen- und Außengeräusche beeinträchtigt wird. So ermöglichen schalldämmende Böden eine erhebliche Reduzierung des Trittschalls. Eine gute Schalldämmung vermeidet die Übertragung der Wassergeräusche von Küche, Bad und Toilette.